Schlagenhauf nicht aufzuhalten

Der Sulzer lässt sich Regionalmeistertitel in der A-Jugend nicht nehmen

Bei gefühlten Temperaturen von zwei Grad Celcius wurde den Athletinnen und Athleten bei den regionalen Mehrkampfmeisterschaften in Spaichingen einiges abverlangt.

Im Zehnkampf waren zehn Ahleten angetreten, um den Regionalmeister bei den Männern zu ermitteln. Mit den Witterungsbedingungen am Besten zurecht kam dabei Pascal Burkhardt vom TV Sulz. Er sprintete die 100 Meter in 11,34 Sekunden, sprang 6,36 Meter weit und 1,82 Meter hoch, wuchtete die Kugel auf 10,09 Meter hinaus und beendete den ersten Wettkampftag mit 52,89 Sekunden im 400-Meter-Lauf.

Mit den Leistungen des zweiten Tages (Hürdenlauf: 17,31 Sekunden; Diskuswurf: 31,29 Meter; Speerwurf: 48,81 Meter; Stabhochsprung: 2.60 Meter; 1500 Meter Lauf: 5:17,17 Minuten) kam er auf 5655 Punkte. Das war vor Garsten Köntje vom TB Tailfingen (5528) und Thomas Lauer vom TV Weilstetten (4233) zu Platz eins.

Patrick Schlagenhauf vom TV Sulz heißt der Regionalmeister 2010 im Zehnkampf der A-Jugend. In den zwei Wettkampftagen rief er unaufhaltsam seine Leistungen ab (100 Meter: 12,12 Sekunden; Weitsprung: 5,44 Meter; Kugelstoßen: 10,89 Meter; Hochsprung: 1,58 Meter; 400 Meter: 56,18 Sekunden; 110 Meter Hürden: 18,00 Sekunden; Diskuswurf: 23,63 Meter; Stabhochsprung: 2,20 Meter; Speerwurf: 41,76 Meter; 1500 Meter Lauf: 4:59,63 Minuten) und gewann mit 4711 Punkten vor Thomas Veit vom TV Dstdorf(3917).

Beeindruckende Leistungen zeigten die B-Jugendlichen in der Entscheidung des Zehnkampfes. Fabian Reisch vom TV Spaichingen (5378) und Marcel Fritsch vom VfL Ostdorf (5125) warteten dabei mit tollen Einzelleistungen auf. Auf dem Weg zum Siebenkampf-Titel bei den Frauen zeigte Cathrin Faiß vom TV Weilstetten eine ausgeglichene Leistung (100 Meter Hürden: 16,87 Sekunden; Hochsprung: 1,40 Meter; Kugelstoßen: 10,31 Meter; 200 Meter: 29,71 Sekunden; Weitsprung: 4,54 Meter; Speerwurf: 36,80 Meter; 800 Meter: 3:00,58 Minuten) - das gab unterm Strich 3580 Punkte und damit lag sie vor Susanne Paprotta von der TG Schwenningen (3474).

Bei der Siebenkampf-Entscheidung der weiblichen A-Jugend lagen gleich vier Nachwuchsathletinnen vom TSV Rottweil vorn. Den besten Gesamteindruck hinterließ dabei Elina Sterzing, die sich mit 4493 Punkten vor ihren Teamgefährdinnen Marina Döttling (3997), Barbara Müller (3525) und Sabrina von Au (3514) den Titel sichern konnte.

Die Entscheidung im Siebenkampf der B-Jugend war eine sichere Sache für Saskia Mager von der FSV Schwenningen, die 3719 Punkte erreichte.


Regionalmeister 2010 im Zehnkampf der A-Jugend: Patrick Schlagenhauf Fotos: Bernd Müller