Leichtathletik seit 90 Jahren

Stadionumbau bringt den großen Aufschwung / Erfolgreiche Jugendarbeit

Der Turnverein Sulz feiert 2010 sein 150-jähriges und die TV-Leichtathletikabtei lung ihr 90-jähriges Bestehen. Der Festakt des Gesamtvereins fand bereits am 19. M ä rz in der Berg­ felder Dickeberghalle statt.

Die Leichtathletikabteilung organisiert anlässlich ihres runden Geburtstages nun die süddeutschen Meisterschaften für Behindertensportler und die baden-württembergischen Hindernismeisterschaften im Albeckstadion. Die Sportriege für Leichtathletik ist im Turnverein am 12. März 1920 gegründet worden. Im Rahmen der Gauturnfeste fanden auch Leichtathletikwettkämpfe statt. In den 1960-er Jahren wurde die Leichtathletik intensiviert, berichtet Helmut Plocher, der seit 2003 Abteilungsleiter ist.

Auf der »Albeck-Kampfbahn« trainierten die damaligen Leichtathleten für Kreis-und Bezirksmeisterschaften. Nach einem »Loch« in den 1970-er Jahren brachte Burchard Kreth wieder Schwung in die Abteilung. Sein Nachfolger Armin Roggenstein setzte sich engagiert dafür ein, dass die Stadt das Albeckstadion umbauen und sanieren ließ. Nach der Stadioneinweihung 2002 erlebte die Leichtathletikabteilung einen regelrechten Boom. Der TV konnte nun ideale Trainings -und Wettkampfbedingungen bieten. Jährlich werden mittlerweile ein bis zwei Leichtathletikveranstaltungen auf Kreis- oder Regionalebene ausgerichtet. Bisheriger Höhepunkt waren die baden- württembergischen Meisterschaften 2006.

Der TV Sulz hat sich beim württembergischen Leichtathletikverband damit einen guten Ruf erworben: »Wir sind gern gesehene Ausrichter«, versichert Helmut Plocher. Seine Abteilung hat in den vergangenen Jahren viel Werbung für den Leichtathletiksport in Sulz gemacht. Bei mehreren VR-Talentiaden in den Schulen sind rund 300 Kinder gesichtet worden. Das war gleichzeitig gute Jugendarbeit und sicherte den Nachwuchs.

Zur TV-Leichtathletikabteilung gehören heute 75 Mitglieder, aufgeteilt in folgende vier Gruppen:

Schüler/Schülerinnen C (zehn und elf Jahre) mit Trai ner Jürgen Kurtz (C-Lizenz). Trainingszeiten: freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr im Albeckstadion

Schüler/Schülerinnen B /zwölf und 13 Jahre) mit Trainer Marc Schunk (C-Li zenz). Trainingszeiten: mitt wochs von 17.30 bis 19.30 Uhr und freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr jeweils im Al­ beckstadion.

Schüler/Schülerinnen A und Jugend B (14 bis 17 Jah re) mit Trainer Peter Unger (B-Lizenz). Trainingszeiten: mittwochs 17.30 bis 19.30 Uhr und freitags von 18 bis 20 Uhr jeweils im Albecksta­ dion.

Jugend A und Aktive (ab 18 Jahre) mit Trainer Nor bert Burkhardt (C-Lizenz). Trainingszeiten: dienstags von 17.30 bis 19.30 Uhr im Oberndorfer Stadion, mitt­wochs von 18 bis 20 Uhr und freitags von 18 bis 20 Uhr jeweils im Albeckstadion.

Die Leichtathleten profitieren inzwischen vom Neubau der Neckarhalle. Im Herbst und Winter gibt es dadurch für sie Platz in der Stadionhalle. Die Trainingsmöglichkeiten haben sich somit verbessert. »Wir sind überzeugt, dass es sich auf die Leistung auswirkt«, sagt Helmut Plocher.