Silber für Giering

Fischinger in Sulz zufrieden

Tobias Giering aus Fischingen, der seit Jahren für die LG Badenova Nordschwarzwald startet, hat bei den Baden- Württembergischen Hindernis-Meisterschaften in Sulz Platz 2 hinter dem Tübinger Gunnar Erz geschafft.

Sulz. Die Männer und die Junioren gingen gemeinsam an den Start des 3000-Meter-Hindernis-Rennens, das einer der Höhepunkte des Leichtathletiktages des TV Sulz am gestrigen Sonntag im Albeckstadion war. Die Baden-Württembergischen Hindernismeisterschaften mit ihren fünf Rennen waren eingebettet in die Süddeutschen Meisterschaften der Menschen mit Handicap. Im Hauptrennen der Herren und Junioren ging von Beginn an der Tübinger Gunnar Erz ein hohes Tempo und konnte sich schnell absetzen. Dahinter bildete sich ein Verfolgerfeld, das vom Tübinger Junior Julias Baismeier, der später aber der Hitze Tribut zollen musste und aufgab, und seinem Vereinskamerad Max Krause, ebenfalls noch Junior, angeführt wurde. Der Fischinger Tobias Giering blieb diesen beiden auf den Fersen und konnte in der vorletzten Runde Baismeier stehen lassen und kam dann als Dritter ins Ziel, was für ihn Platz 2 der Baden-Württembergischen Meisterschaften bei den Männern bedeutet, da Krause noch Junior ist.

Giering war mit seinem Rennen ganz zufrieden, "auch wenn die Hitze schon geschlaucht hat und ich ja kein Hindernistraining gemacht habe". Erz erreichte das Ziel in 9:28,31, Krause benötigte 9:48,39 und nur noch Giering blieb mit 9:57,32 unter der Zehn- Minuten-Marke.

Im Rennen der weiblichen B-Jugend über 1500 Meter kam Lea Dehner (ASV Horb) auf den dritten Rang. Die junge Horberin teilte sich ihr Rennen prima ein und ging in der vorletzten Runde von Platz 5 nach vorne und schnappte sich noch Andrea Kick aus Waldenbuch, und in der letzten Runde Lisa Ziegler aus Bühl. Dehner wurde Dritte in 5:42,53 Minuten, Überlegene Siegerin wurde Alina Baumann aus Weinheim in 5:16,02 vor Larissa Sum (Kinzigtal) in 5:29,53. Ein weiterer Höhepunkt war ein Einlagerennen über 800 Meter, bei dem es um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft ging. Ziel war, unter zwei Minuten zu laufen, was auch gelang. Tobias Rub (LG Ortenau Nord) in 1:54,02 schaffte die DM- Norm ebenso wie Nils Soerensen (VfL Sindelfingen, 1:55,94) und der B-Jugendliche Simon Schwarz von der LG Badenova Nordschwarzwald, der hervorragende 1:59,53 lief, kpd

Info Ergebnisse gibt es im Internet unter team-thomas.org

Erhielt die Silberne Ehrennadel des Württembergischen Leichtathletikverbands: TV-Sportvorsitzender Norbert Burkhardt (Mitte), rechts Süd-Regionalvorsitzenden Klaus Walter, links TV-Abteilungsleiter Helmut Plocher.