Celine Häußermann fehlen zwölf Punkte

Schülerinnen überzeugen

Es war wieder einer der gewohnt sommerlichen Tage, als in Salem die Nachwuchsleichtathleten zu den Regionalmeisterschaften Süd im Mehrkampf antraten.

Mit einer tollen Leistung sicherte sich Celina Häußermann vom TV Sulz Platz zwei in einer überaus spannenden Vierkampf-Entscheidung der W13. Zum Titel fehlten ihr schlappe zwölf Punkte, aber sie dürfte dennoch froh über diese Platzierung sein. Mit einem Rückstand von ebenfalls zwölf Zählern folgte auf Platz drei Katharina Oswald vom TB-Tailfmgen. Aber auch Natienne Raschkow vom TSV Rottweil war mit 1812 Punkten und Platz fünf in Reichweite eines Podiumsplatzes.

Die Überlegenheit von Laura Honer (Tuttlingen-Fridingen) fand bei den Konkurrentinnen im Vierkampf der W12 Anerkennung. Mit 1809 Punkten holte sie sich den Regionaltitel vor Juliane Bauer von der TG Trossingen (1687).

Einen tollen Zweikampf um die Krone im Dreikampf der W11 lieferten sich Pauline Scharf (1263) und Aline Lauble (1255). Beide waren für den TV Oberndorf am Start. Der Vierkampf ging in dieser Klasse an Julia Högerle (LG Tuttlingen-Fridingen). Sie lief dabei die schnellste Zeit im Sprint über 50 Meter (7,74 Sekunden) und warf den 80 Gramm schweren Ball auf die größte Weite von 37,50 Meter.

Einen tollen Tag erwischte auch ihre Vereinskameradin Franziska Honer (1683 Punkte). Sie hielt dem Ansturm von Mara Neininger (TG Schwenningen) stand und sicherte sich in der W10 den Titel im Vierkampf.

Wacker schlugen sich bei sommerlichen Temperaturen die C-Schülerinnen. Sonja Auer vom TSV Meßstetten holte sich dabei mit 1096 Punkten den Titel im der Dreikampf der W9 und Julia Vogler vom TV-Weilstetten (951 Punkte) wurde mit nur einem Zähler Rückstand Vizemeisterin in der W8.